Wechselausstellung Anja Hühn

Virtuelle Wechselausstellung
Anja Hühn – Reise in eine Phantasiewelt



Anja Hühn     Reise in eine Phantasiewelt

Die Künstlerin:
Anja Hühn, geboren 1964, lebt und arbeitet in Düsseldorf. Nach der Schulausbildung erlernte sie den Beruf des Schildermalers und Werbetechnikers, den sie mit großer Freude und viel Erfolg ausübte. Heute widmet sie sich verstärkt der Malerei, für die sie sich schon seit frühester Kindheit begeistert. Ihre Arbeiten sind regelmäßig auf Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen und auf Absprache in ihrem Atelier.
Seit 2013 organisiert und kuratiert sie Gemeinschaftsausstellungen wie die Wanderausstellung „Ein Stall voller Esel“ oder die Ausstellung „Kunst in Praxis“ in den Räumen einer ehemaligen Arztpraxis, die sie auch als Atelier nutzt.

Über die Malerei von Anja Hühn:
Anja Hühn entführt den Betrachter in eine fröhliche, phantasievolle und farbenprächtige Welt. Angetrieben wird ihr Schaffen durch eine reiche Phantasie und die Freude, sich durch Malerei auszudrücken. Oftmals und gerne bringt sie den Betrachter zum Schmunzeln. Man erahnt die Frohnatur der Künstlerin, welche immer wieder mit einem Augenzwinkern auf die Welt schaut. Diese Welt ist bevölkert von allerlei Kreaturen, die Märchen, Mythen und Fabelwesen entstammen, und leicht erkennt man deren Verwandtschaft mit dem Menschen. Ebenso häufig beherrschen Musiker, Menschen in alltäglichen Situationen oder auch Tierdarstellungen ihre Werke. Die Bilder haben oft karikaturistische Züge, und in tierischen Motiven finden sich menschliche Züge. Genau dies macht den gewissen Reiz aus und regt die Phantasie des Betrachters an. Die Bilder sind stark expressionistisch geprägt.

Die Künstlerin über ihre Arbeit:
Ich freue mich, wenn aus der Betrachtung des Bildes eine Geschichte entwächst, das Bild sich gleichsam in eine dreidimensionale Welt hinein weiter entwickelt. Meine Bilder sollen dazu einladen, sich auf eine Reise zu begeben, ihren tieferen Sinn zu erforschen oder einfach nur zu schmunzeln und die Farbenpracht zu genießen. Ich arbeite keine speziellen politischen Themen auf. Manchmal entsteht eine Karikatur vom Menschen. Ich möchte den Betrachter mit meiner Arbeit ansprechen, ihm Freude bereiten. Ich bringe das, was in mir ist auf dem Papier oder der Leinwand zum Vorschein, mache es sichtbar.

Meine Arbeiten:

Das Tier
ist in meinen Arbeiten ein Charakterdarsteller. Ich nutze hierbei die dem Tier angesagten Charaktereigenschaften und die tierische Mimik, um eine Karikatur des Menschlichen darzustellen oder dem Betrachter mit einem gewissen Augenzwinkern einmal einen Spiegel vorzuhalten. Die animalischen Abbilder sind hier die Übermittler von Gefühlen und Stimmungen.


„Aufmerksam“
Acryl auf LW, 80 x 80 cm, © Anja Hühn 2016
aufmerksam, treu, ausgeglichen, harmonisch, warm, ruhig………..

 


„Eduard“
Acryl auf LW, 80 x 80 cm, © Anja Hühn 2016
müde, zufrieden, sinnierend, nachdenklich, ruhig, entspannt…….

 


„Fridolin“
Acryl auf LW, 80 x 80 cm, © Anja Hühn 2016
keck, lustig, schelmig, fragend, frech, wild, ……..

 


„Berta“
Acryl auf LW, 80 x 80 cm, © Anja Hühn 2016
laut, aufmüpfig, unternehmungslustig, forsch, voller Tatendrang……

 

Märchen- und Phantasiegestalten
sollen Geschichten erzählen, die Phantasie des Betrachters anregen, unterhalten und erfreuen.
Oft nehmen diese Phantasiewesen menschliche Züge an, bewegen sich oder handeln wie ein Mensch.
Sie haben meist die Aufgabe uns Menschen zu charakterisieren und darzustellen.



„Papp und sein kleiner blauer Kobold“
Acryl auf LW, 80 x 80 cm, © Anja Hühn 2016
 
 

„Aries und Pan“
Acryl auf LW –  Acryl auf LW, 80 x 80 cm, © Anja Hühn 2013
 
 
 
 
„sich den Kopf verdrehen lassen“
Acryl auf LW, 70 x 70 cm, © Anja Hühn 2016
 
 
„Tanz der Kobolde“
Acryl auf LW, 80 x 80 cm, © Anja Hühn 2016
 
 
Der Mensch in alltäglichen Situationen
ist ein weiteres großes Thema bei meinen Arbeiten. Hier steht der Mensch selber im Mittelpunkt.
Szenen, die jeder schon einmal so erlebt haben könnte.
Auch bei diesen Bildern sollen wieder beim Betrachten Geschichten entstehen.
Manch einer entdeckt sich sogar wieder oder erinnert sich an ähnliche Situationen.


„Nachtbar“
Acryl auf LW, 80 x 80 cm, © Anja Hühn 2015
 
 

„Die Ausstellung“
Acryl auf LW, 100 x 100 cm, © Anja Hühn 2016

 


„Altstadtleben“
Acryl auf LW, 100 x 100 cm, © Anja Hühn 2015
 
 
 „Feierabend“
Acryl auf LW, 100 x 100 cm, © Anja Hühn 2015